Leistungsdruck

Okay, ich hab noch eine Woche Semesterferien bis mein neuer Job anfängt. Ich bin zwar wiedereinmal total aufgeregt, aber ich habe mir vorgenommen, mich zu entspannen. Ich mein, es bringt ja überhaupt gar nichts, wenn ich mir jetzt den super Stress mache und dann total überspannt da anfange zu arbeiten, denn eigentlich bin ich ja ganz locker und entspannt, wenn es nicht um Leistung geht. Vielleicht hat das irgendwie was mit meiner Vorstellung von mir zu tun. Ich setze mich oftmals so unter Druck, dass am Ende gar nichts mehr geht. Ich will nicht perfekt sein, aber ich will nicht, dass wichtige Personen in meinem Leben mich kritisieren. Nicht, dass ich mit Kritik gar nicht klarkommen würde, aber sobald es um meine Leistungen geht, bin ich da sehr empfindlich. Wenn jemand aber sagt, ich wäre zickig oder unfreundlich, dann macht mir das gar nichts aus, aber wenn jemand meine Arbeit kritisiert, dann versinke ich in Trauer und Selbstmitleid. Komisch! Ich muss echt mal dran arbeiten, aber ich weiß nicht wie? Vielleicht legt sich das durch mehr Arbeitserfahrung und Zuspruch.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s